FANDOM


Mord in Pastell ist die 6. Folge der Columbo-Serie.
Images (4)

HandlungBearbeiten

Der Multimillionär und begeisterte Kunstsammler Randy Matthews hat sich entschlossen, sein Testament zu ändern. Sein Neffe, der bekannte Kunstkritiker Dale Kingston, soll nun doch nicht die umfangreiche und begehrte Sammlung des Onkels erben. Dale ist entsetzt über diese Entscheidung und inszeniert einen fast perfekten Mord. Alles sieht danach aus, als handele es sich um einen Kunstraub mit Totschlag. Dales Alibi scheint wasserdicht, denn mittels einer Heizdecke, die er über den toten Onkel deckt, gelingt es ihm und seiner Komplizin Tracy O'Connor, den Todeszeitpunkt zu verschleiern. Columbo glaubt nicht an einen Raubmord, denn die Diebe stahlen nur relativ wertlose Gemälde und ließen die teuren Bilder hängen. Dale versucht nun, den Verdacht auf Matthews Ex-Frau Edna zu lenken, die nach dem neuen Testament die Alleinerbin der Kunstschätze ist. Um diesen Verdacht zu untermauern, hinterlegt Dale die Tatwaffe auf Ednas Grundstück und schmuggelt die bei dem "Raubmord" gestohlenen Bilder in deren Haus. Um seine Spuren zu verwischen, tötet er seine Komplizin Tracy. Er scheint mit allem gerechnet zu haben, nur nicht mit einem: der Hartnäckigkeit Lieutenant Columbos ...

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.